Jin Shin Jyutsu Jin Shin Jyutsu (Energie-Ströme)

Jin - Wissender mitfühlender Mensch
Shin - Schöpfer
Jyutsu - Kunst


Die Übersetzung lautet: Die Kunst des Schöpfers für "mich" persönlich oder Die Kunst, mich selbst kennen (mir helfen) zu lernen.

Nach alten Aufzeichnungen war Jin Shin Jyutsu bereits vor der Geburt von Buddha und Moses weit verbreitet und ist ein angeborener Teil menschlicher Weisheit.

Jiro Murai, geboren 1886 in Taseimura/Japan, kam durch eigene tödliche Erkrankung dazu, sich mit Jin Shin Jyutsu zu befassen. Indem er sich in die Einsamkeit zurückzog, meditierte und Jin Shin Jyutsu an sich ausprobierte, heilte er sich selber. Die restlichen Jahre seines Lebens widmete er sich nun dem Studium dieser Kunst und hielt sie in Aufzeichnungen fest.

Gegen Ende der vierziger Jahre gab er sein Wissen an Mary Burmeister weiter, einer Japan/Amerikanerin, für die sich mit Jin Shin Jyutsu eine LEBENSKUNST auftat.
Auch sie beschäftigte sich erst noch über 20 Jahre mit dieser Heilmethode bevor sie diese Anfang der sechziger Jahre aktiv weitergab.

Durch Jin Shin Jyutsu werden wir uns bewusst, dass wir alles, was wir zu Harmonie und Gleichgewicht in Körper, Geist und Seele brauchen, innerlich selbst besitzen.
Dieses Bewusstsein lässt ein Gefühl inneren Friedens, Gleichmut, Sicherheit und Einheit aufkommen. Unsere Ängste lösen sich auf, unnötige Lasten fallen von unseren Schultern und machen innerer und äußerer Harmonie Platz.

Jin Shin Jyutsu ist das Wissen um unsere Lebensbatterie und durch wen oder was, wie, wann und warum man diesen Lebensenergiestrom erhalten kann. Wir besitzen 12 individualisierte Körperfunktions-Energieströme, deren Harmonie durch Ess- und Lebensgewohnheiten, geistigen und seelischen Ängsten, erblichen Merkmalen oder auch Unfällen gestört wird.

Außerdem gibt es 26 "Sicherheits-Energieschlösser", mit deren Hilfe Energieblockaden aufgelöst werden können.

Das geschieht durch einfaches Halten dieser Energiepunkte/-schlösser.

    



Dies kann jeder Mensch leicht selbst lernen und anwenden, und somit sich selbst kennen und helfen lernen.


home
Seitenanfang
zurück zu Therapien